Symposium: Holocaust Education 25. Januar 2018

Holocaust Education in der Lehrer_Innen-Bildung

Geschichts- und Demokratiebewusstsein am Beispiel der Krankenhausmorddebatte

Speziell Lehrkräfte müssen dazu befähigt werden, sich selbst und ihre professionelle Rolle entsprechend reflektieren zu können. Sie müssen in der Lage sein, die Shoah beziehungsweise den Holocaust nicht nur als explizites, historisch gewendetes Thema in Unterricht und Schulalltag einzubinden, sondern in angemessener Kontextualisierung Anschlusspunkte für die Auseinandersetzung mit Gesellschaft und Bildung bzw. Berufsfeld der Gegenwart ableiten zu können. Eine Möglichkeit der Bearbeitung stellen dabei historische, regionale und lokale Bezüge dar, die man pädagogisch einbeziehen kann. Am Beispiel einer spezifischen Vernichtungsgeschichte, der Krankenmorde im Nationalsozialismus, lassen sich exemplarische Anwendungsbeispiele zeigen. Gedenkstätten sind dabei Dreh- und Angelpunkt des Lernens und Gedenkens.

Information zu Anmeldung und Programm im Flyer

Girls'Day 26. April 2018

Möchtest Du sehen wie Schreinerin, Anlagenmechanikerin, Konstruktionsmechanikerin, Elektronikerin oder Informatikerin arbeiten? Dann bewirb Dich beim Girls'Day!
Wir treffen uns um 08:00 Uhr im Gebäude A1 in der "Bauernstube".

Am besten lässt Du Dich bis zur Zufahrt 5 fahren und steigst beim Zebrastreifen neben der Telefonzelle aus. Von hier aus siehst Du das Hauptgebäude mit dem Springbrunnen. Links davon befindet sich der sechseckige "Wasserturm". Direkt darunter ist der Eingang ins Haus A1.

Der Lageplan hilft dir sicher weiter.

Kontakt

Sie erreichen uns unter

Tel. +49 9931 87 0
Fax +49 9931 87 30099
E-Mail info@mainkofen.de