Fachweiterbildung für Pflege in der Psychiatrie (DKG)

Gesundheitsfördernde Beziehungen zu Menschen mit psychischen Erkrankungen aufzubauen und zu pflegen ist das Wesen der Pflege in der Psychiatrie.


Pflegetheoretikerin Hildegard Peplau 1953:
Mir erscheinen die zwischenmenschlichen Beziehungen als Kern der Pflege...
Wie jemand in psychologischer Hinsicht behandelt wird und wie man mit ihm als Mensch umgeht, wirkt sich direkt auf den zeitlichen Verlauf der Genesung aus.

Pflegetheoretikerin J. Watson 1996:
Positiv gestaltete Beziehungen weisen heilende Kräfte auf.

Psychiater u. Neurobiologe Joachim Bauer 2006:
Gute zwischenmenschliche Beziehungen werden nicht nur im limbischen System abgebildet und gespeichert, sondern stellen die am besten wirksame und völlig nebenwirkungsfreie Droge gegen seelischen und körperlichen Stress dar.

 

Als Einrichtung der Erwachsenenbildung bietet die Weiterbildungsstätte des Bezirksklinikums Mainkofen sowohl internen als auch externen Pflegekräften aus der Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpflege sowie der Altenpflege die Möglichkeit, sich berufsbegleitend nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) für den Fachbereich Psychiatrie weiterzubilden.

Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/in bzw. Altenpfleger/in für Psychiatrie (DKG) und ermöglicht den allgemeinen Hochschulzugang.

Die Weiterbildungseinrichtung dient dem Bezirksklinikum Mainkofen als Instrument zur Qualitätssicherung in der Pflege.

Diese Seite wird derzeit überarbeitet.

Sobald aktuelle Informationen vorliegen, stellen wir Ihnen diese zur Verfügung.

Leitung

Pflegerische Leitung:

Bettina Kieslinger - Fachtheorie - Tel. 09931-87-41220
E-Mail: b.kieslinger@mainkofen.de

Josef Weber - Fachpraxis - Tel. 09931-87-41230
E-Mail: j.weber@mainkofen.de

 

Pädagogischer Mitarbeiter: 
Georg Walter - Tel.: 09931-87-41260