Musiktherapie

In der Musiktherapie wird Musik im Rahmen der therapeutischen Beziehung zur Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit eingesetzt.
Musik - als Sprache ohne Worte - kann den Menschen Ebenen des Kontaktes zu sich selbst und zum Gegenüber eröffnen. Emotionen und Gefühle, die noch nicht gespürt oder in chaotischer Weise erlebt werden, können in gehörter oder selbst gespielter Musik Ausdruck finden und Veränderung erfahren. Empfindungen und Emotionen können Raum zur Entfaltung und Verarbeitung finden.
Musik kann ein Anreiz sein, neurophysiologische und neuropsychologische Funktionen zu verbessern, so dass Aufmerksamkeit fokussiert wird, eine Bewegung oder Handlung initiiert oder strukturiert wird, ein Zusammenhang wieder erkannt wird.
Mit Hilfe von Musiktherapie wird der Patient auf der emotionalen Ebene begleitet, in seiner Krankheitsverarbeitung unterstützt und somit entlastet.
In der Musiktherapie können bereits sehr schwer betroffene Patienten Ausdrucks- und Wahrnehmungsmöglichkeiten finden. Unabhängig von der musikalischen Vorbildung haben sie die Möglichkeit, kreative Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln.
Aufgabe der Musiktherapie ist die ganzheitliche Begleitung, Förderung und Entwicklung mit Schwerpunkt im emotionalen - affektiven Bereich.

 

 

Leistungsspektrum der Musiktherapie

Je nach Erfordernissen und Bedürfnissen kommen rezeptive und aktive Methoden und Techniken zum Einsatz.


Rezeptive Musiktherapie beinhaltet 

  • ganzheitliche Begleitung, Förderung und Entwicklung im emotionalen Bereich
  • Dialogaufbau
  • Entdeckung und Gestaltung neuer Kommunikations- und Ausdrucksmöglichkeiten,
  • sprachliche Aktivierung
  • Reaktivierung von Eigeninitiative
  • Fokussierung von Aufmerksamkeit, Initiative
  • Strukturierung von Bewegung und Handlung
  • Unterstützung der Krankheitsbewältigung


In der aktiven Musiktherapie

  • sind die Patienten durch Spielen am Instrument aktiv beteiligt.
  • Die Musikinstrumente, mit denen die Patienten musikalisch (meist) improvisieren, geben neben dem verbalen und nonverbalen eine musikalische Möglichkeit des Ausdrucks. 
  • Die Auswahl der Musikinstrumente steht im engen Zusammenhang mit der aktuellen Situation.


Angehörigenberatung und -anleitung
Ein wichtiger Bestandteil der musiktherapeutischen Arbeit ist die

  • Beratung und Anleitung von Angehörigen sowie
  • die Integration von Angehörigen


Schwerpunkte im Leistungsspektrum

Innerhalb der neurologischen Frührehabilitation vor allem Intermediate Care arbeiten wir überwiegend mit rezeptiver Musiktherapie, auch situationsbezogen am Bett der Patienten, eingebunden in das interdisziplinäre Behandlungsteam. Im Therapieverlauf werden die Patienten zunehmend in aktive Prozesse geführt und integriert.
Aufgabe der Musiktherapie ist die ganzheitliche Begleitung, Förderung und Entwicklung mit Schwerpunkt im emotionalen - affektiven Bereich.

Therapeutisches Vorgehen

Alle Therapieangebote werden unter Berücksichtigung der Individualität des Einzelnen erarbeitet.
Es werden individuelle Behandlungspläne erstellt, Therapieziele festgelegt und dem Therapieverlauf fortschreitend angepasst. Die Therapien finden einzeln und in Gruppen in den Therapiebereichen und auch situationsbezogen auf den Stationen statt. Die zeitgleiche Behandlung einzelner Patienten durch mehrere Therapeuten, auch mit allen anderen Disziplinen, ist selbstverständliche Alltagsrealität.

Therapiekonzepte und -methoden

Je nach Erfordernissen und Bedürfnissen kommen rezeptive und aktive Methoden und Techniken zum Einsatz.

Ausbildung/Weiterbildung

Erfolgreiches Arbeiten in der neurologischen Rehabilitation erfordert eine fundierte Ausbildung. Unsere Therapeuten nehmen laufend an internen und externen Fortbildungen teil, um unseren Patienten Therapie auf höchstem Niveau zu bieten. Unser der Klinik angegliedertes Fortbildungszentrum unterstützt diese Vorgabe.
Des weiteren durchlaufen Schüler und Studenten sowie Praktikanten regelmäßig mehrwöchige Praktikas unter durchgehender Anleitung und Betreuung von Mentoren.

Räume / Ausstattung

Mit Musikanlage, Key-Board, Gitarren, speziell umfassendem therapeutischen Instrumentarium wie Monochord, Trommeln, Orff-Instrumenten, Perkussions-Instrumenten ausgestatteter Therapieraum - für Einzel- und Gruppentherapien nutzbar.

 

 

Ansprechpartner:

Jochen Rössler
Musiktherapeut

Tel:   09931 87 28726
                    87 28610 (Sekretariat)