Klinisches Leistungsspektrum

Unsere Klinik für Neurologische Frührehabilitation umfasst 36 Betten.
Davon befinden sich 8 Betten auf einer so genannten Intermediate Care Einheit (IMC). Hier werden die Patienten durch intensives Monitoring überwacht  (Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung, Atemfrequenz, EKG-Ableitung).

Auch Patienten, die eine unterstützende "Heimbeatmung" benötigen, werden in dieser Einheit entsprechend überwacht und behandelt.

Klinische Leistungen:

Prästationär

  • Konsil-Tätigkeit
  • ambulante Untersuchung hinsichtlich Abklärung einer Rehabilitationsfähigkeit
  • Formulierung der Zielsetzung


Stationär

  • Eingangsuntersuchung durch alle Therapiebereiche, ärztliche Untersuchungen, 
  • Komplettierung der Diagnostik: Elektrophysiologie: EEG, SEP, MEP, EMG, ENG
  • Bildgebung: CT, Kernspintomographie
  • Internistische Diagnostik: Labor inklusive Liquorpunktion Duplexsonographie der hirnversorgenden extra- und intrakrankiellen Gefäße. EKG, transthoakale und transösophageale Chokardiographie, Sonographie
  • Tägliche ärztliche Visiten, Therapiezeit täglich ca. 300 Minuten
  • Wöchentliche Fallbesprechungen im therapeutischen Team
  • Rehabilitationsplanung: kurz-, mittel- und langfristige Zielsetzung, dabei
  • ständige Einbindung und Information der Angehörigen, insbesondere im Hinblick auf eine spätere häusliche Versorgung
  • Förderung des Bewusstseins und der Wachheit, der Kommunikationsmöglichkeiten, der oralen Nahrungsaufnahme sowie der Kontinenz
  • Psychologische / psychotherapeutische Gespräche und Beratung
  • Frühmobilisierung der Kranken, Vermeidung von Frühkomplikationen
  • Förderung der Selbständigkeit des Kranken, Verringerung der Pflegebedürftigkeit
  • Vermittlung zu weiterführenden Rehabilitationsmaßnahmen (z. B. Anschlussheilbehandlung = AHB, Geriatrische Rehabilitationsbehandlung = GRB)
  • Bei Verlegung nach Hause im Anschluss an die Frührehabilitation: Hausbesuch, Hilfsmittelverordnung, Anleitung der Angehörigen zu allen pflegerischen und therapeutischen Maßnahmen; Entlassungsorganisation, Fallbesprechung mit dem Hausarzt.


Unbefristete Nachsorge

  • Hausbesuche
  • Organisation und ständige Anpassung von Pflege
  • Beratung betreffend alle Bereiche der weiteren Rehabilitation und Versorgung des Kranken.

Chefarzt

Dr. Stefan Kölle
Facharzt für Neurologie und
Psychiatrie

Oberarzt
Dr. Markus Richter

Anfragen / Anmeldung zur stationären Aufnahme

Zentrales Bettenbelegungsmanagement (ZBM)

Montag - Freitag von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Tel.    09931 87 27930
Mail:   anmeldung-neurozentrum@mainkofen.de

Samstag, Sonntag, Feiertage und
täglich von 16.00 Uhr - 08.00 Uhr
Tel.    09931 87 153


Sekretariat

Beate Kargl
Tel. 09931 87 28010
Fax 09931 87 28099
Mail: neurofruehreha@mainkofen.de