Leistungsspektrum der Internistischen Abteilung

Die Patienten des Bezirksklinikums Mainkofen leiden nicht nur an isolierten psychiatrischen oder neurologischen Erkrankungen. Die zunehmende Entwicklung der Medizin macht ein interdisziplinäres Zusammenarbeiten erforderlich um unsere Patienten umfassend  untersuchen und ganzheitlich behandeln zu können. Gerade bei Patienten der Neurologie und der Gerontopsychiatrie bestehen häufig gleichzeitig Erkrankungen der inneren Organe. Hier sind vor allem Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems, der Lunge, des Verdauungstraktes, der Nieren und des Stoffwechsels zu nennen. Aufgabe der Internistischen Abteilung ist es, diese Krankheiten zu erkennen und zu behandeln.
Zur Erkennung internistischer Erkrankungen steht ein breites Spektrum an diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung.

Ultraschalldiagnostik

Für die Durchführung sonographischer Untersuchungen verfügt die Internistische Abteilung über ein eigenes High-End-Ultraschallgerät. Das Epiq 7 der Firma Philips Healthcare bietet zahlreiche Möglichkeiten zur schmerzlosen und strahlungsfreien Untersuchung innerer Organe in Echtzeit. Vorgänge im Körper können also genau so beobachtet und aufgezeichnet werden, wie sie gerade ablaufen.
Vor allem bei der Untersuchung des Herzens ist dieses Verfahren unübertroffen. Dabei können sogenannte transthorakale (von außen) und transösophageale (über die Speiseröhre) Echokardiographien durchgeführt werden. Die gewonnenen Daten werden gegebenenfalls dreidimensional rekonstruiert. Die entstehenden Bilder und Videosequenzen in hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung erlauben eine detaillierte Darstellung und Quantifizierung komplexer Erkrankungen des Herzmuskels und der Herzklappen. Auch bei der Suche nach bestimmten Schlaganfall-Ursachen liefert die Echokardiographie wertvolle Ergebnisse.
Aber auch die sonographische Untersuchung der Bauchorgane, des Rippenfells und der Schilddrüse gehören zu den Aufgaben der Internistischen Abteilung. Als neueres diagnostisches Verfahren liefert die Scherwellenelastographie auf schmerzlose und ungefährliche Weise genaue Aussagen über das Ausmaß von Erkrankungen der Leber.

Die farbkodierte Duplexsonographie (FKDS) ermöglicht die Darstellung arterieller und venöser Blutgefäße der Arm-, Bein- und Bauchgefäße sowie der hirnversorgenden Arterien.

Endoskopie

Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet ist die Spiegelung des oberen Verdauungstraktes (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie). Hierbei werden Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens und/oder des Zwölffingerdarms, z.B. Entzündungen, Geschwüre oder Tumoren, erkannt und behandelt. Die Endoskopie-Abteilung ist mit einer Video-Endoskopie-Einheit der Firma Olympus ausgestattet.

Ein wichtiger Eingriff, den wir routinemäßig durchführen, ist die endoskopisch gesteuerte Anlage von Ernährungssonden durch die Bauchdecke (PEG/PEJ) bei Patienten mit Schluckstörungen. Mit dieser Methode kann für diese Patienten schonend und risikoarm eine ausreichende Ernährung für eine begrenzte Zeit oder, falls nötig, auch auf Dauer sichergestellt werden.

Weitere Untersuchungsmethoden

Das Spektrum internistischer Untersuchungsmethoden umfasst auch die Durchführung von Belastungs-EKGs zur Erkennung von Durchblutungsstörungen des Herzens, Langzeit-EKGs zur Erkennung von Herzrhythmusstörungen, Langzeit-Blutdruckmessungen zur Erkennung bzw. Einstellung eines Bluthochdrucks sowie Lungenfunktionsuntersuchungen zur Erkennung von Lungenerkrankungen. Hierzu verfügen wir über eine vernetzte Diagnostik-Einheit der Firma custo med, die eine volldigitale Erfassung und Auswertung der Befunde ermöglicht.
Alle Geräte sind mit dem Krankenhaus-Informations-System ORBIS verbunden, so dass die Befunde papierlos archiviert und verteilt werden können.

Internistische Therapie

Zur umfassenden internistischen Betreuung unserer Patienten gehört nicht nur die Diagnostik, sondern auch die Therapie.
Daher nimmt die konsiliarische Beratung der bettenführenden Kliniken hinsichtlich der Behandlung internistischer Erkrankungen ihrer Patienten einen breiten Raum ein. Hierzu gehören  
z.B. die Blutzucker-Einstellung bei Diabetes mellitus, die Blutdruckeinstellung bei arterieller Hypertonie, die Behandlung der Herzinsuffizienz und der koronaren Herzkrankheit, die Medikamentenanpassung bei Nieren- und Leberfunktionsstörungen, die antibakterielle oder antivirale Therapie von Infektionen, die Behandlung von Lungenkrankheiten wie COPD oder Asthma bronchiale, die Senkung der Blutfette bei Fettstoffwechselstörungen sowie die ernährungsmedizinische Beratung bei ernährungsassoziierten Erkrankungen

Internistische Ambulanz

Es ist uns ein Anliegen, dieses breit gefächerte Spektrum spezialisierter internistischer Diagnostik und Therapie nicht nur zum Wohl unserer stationären Patienten einzusetzen, sondern auch die ambulante Versorgung der Region zu verbessern. Daher stehen alle genannten Leistungen für privat krankenversicherte Patienten und Selbstzahler im Rahmen unserer internistischen Ambulanz zur Verfügung. Die Terminvereinbarung ist montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 unter nebenstehender Telefonnummer möglich.

Leitender Arzt

Dr. med. Leonhard Wassermann

Facharzt für Innere Medizin,
Betriebsarzt,
Ernährungsmediziner DGEM

Bezirksklinikum Mainkofen
Mainkofen C 4 - 94469 Deggendorf

Anmeldung:

Tel. 09931 87 27451

Fax 09931 87 27459

E-mail: Internist@mainkofen.de